Ausstellungen

Weil das Fincan bis auf weiteres auf Grund der Corona-Epidemie geschlossen ist, kann unsere aktuelle Ausstellung zurzeit nicht besucht werden.


SUTURAR/ZUNÄHEN von Clo Catalán

Eröffnung: 07.03.2020, 18 – 22 Uhr
mit einer Tanzperformance und Musik von Gabriela Merino, Sharon Mercado und Sebastian Yañez (19:00 Uhr), und mit Live-Musik von „Barbacoa“ aus Barcelona (20:00 Uhr).

Ausstellungsdauer: 08.03.2020 – 29.03.2020

„‚Zunähen‘ bedeutet, das Foto mit meiner Umgebung zu vereinen. Indem ich die Bilder nähe, nähe ich meine Haut, mein Fleisch, mein Wesen. Ich richte mich wieder auf.

Die Künstlerin Clo Catalán präsentiert im Fincan großformatige Schwarz-Weiß-Fotografien, die mit roter Wolle vernäht sind. Sie verwendet in ihren Arbeiten häufig natürliche Materialien, wie Leinen, Wolle und Bambus, „um das Abstrakte mit dem Natürlichen und mir zu verbinden“, wie sie sagt.

Das Licht ist die Sprache, die ich benutze, um andere zu verstehen und um mich mit meinen Gedanken zu verbinden. Durch ein Bild zu strömen und mit ihm sprechen zu können ist es, was mich an der Kunst fasziniert. Zweifellos ist es ein Weg, der dich immer wieder auf neue Pfade bringt. Genau dieses Spiel ist es, was mich packt und mich antreibt, weiter zu fotografieren.

Links:
clocatalan.wordpress.com
instagram.com/clocatalan

Öffnungszeiten: Die Ausstellung kann während öffentlicher Veranstaltungen und Konzerte im Fincan besichtigt werden. Siehe dazu unser Programm unter fincan.eu


„We are not broken“
von Helena Her & Cremadecrema

Ein Ausstellungsevent am Samstag, 8. Februar 2020, 20 – 22 Uhr

We are made of a thousand millon pieces,
But we are not broken
You can have a piece of me
-If I allow it-
Pieces of me Not just my flesh
Be active
Hold my hand
Kiss my lips
Bite my ear
Put me back together like a puzzle
Take a piece of me, you can have it
-If I allow it-
Get involved
Get your shit together
Get your hands dirty
Your mouth wet
Whisper me your deepest secrets
But do respect me
You can have a piece of me
-But never own me-

Informationen zu den Künstlerinnen unter:
instagram.com/helena_la_nina
helenahernandez.net
instagram.com/cremadecrema
cremadecrema.com


„Toy Stories“ von Ingrid Schmechel

Eröffnung: 30.11.2019, 19-22 Uhr, mit Musik von Konyah
Ausstellungsdauer: 30.11.2019 – 02.01.2020

In „Toy Stories“ zeigt die in Dortmund lebende Künstlerin Ingrid Schmechel Graphiken sowie Collagen und Lichtobjekte aus Postkarten und Kunstdrucken, die sie mit Spielzeugfiguren kombiniert.

Abbildung: Ingrid Schmechel, Aus der Serie: Spitzwegcollagen, Ingrid Schmechel, Nr.1 „ohne Titel“, 2017, 105 x 148 mm

Toy Stories, das sind Geschichten ohne Worte, mal hintergründig, mal humorvoll, die dem Betrachter Raum für das eigene Spiel im Kopf lassen.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung kann während öffentlicher Veranstaltungen und Konzerte im Fincan besichtigt werden. Siehe dazu unser Programm unter fincan.eu

Links:
http://w53w55.de/ingrid-schmechel/
https://www.facebook.com/Ingrid-Schmechel-artwork-289539671439110/
https://www.instagram.com/ischme/


Wir zeigen im Fincan künstlerische oder dokumentarische Ausstellungen. Dabei sind wir offen für Unerschrockenes und Kritisches. Die Ausstellungen sollen grundsätzlich mit unserem Anliegen – hohes Niveau niedrigschwellig zugänglich zu machen – übereinstimmen. Wir arbeiten nicht kommerziell. Das heißt für die Ausstellungen, dass wir nicht wie eine herkömmliche Galerie agieren und nicht Käufer und Verkäufer zusammen bringen. Dafür nehmen wir bei Verkäufen auch keine Provision.