Die Meinung ist eindeutig: Es sollen weniger oder gar keine Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden! Sie stehen zu stark im Verdacht, Mensch und Umwelt negativ zu beeinflussen. Aber ist das auch so einfach? Einige Forschungsprojekte nehmen sich dieser Fragestellung an und versuchen zu beantworten, inwiefern ein geringerer Einsatz von Pflanzenschutzmitteln direkt effektiv umsetzbar ist. Anhand eines Beispiels aus Feldversuchen (Fungizideinsatz im Weizenanbau) werden die verschiedenen Möglichkeiten aufgezeigt, die anschließend kritisch diskutiert und hinterfragt werden sollen.
-Leonard Eichhorn

// Über die Kieznerds

Auch bei Dir um die Ecke wohnen Weltretter*innen, wusstest Du das? Sie fallen vermutlich nicht auf – unsere “Kieznerds”. Dabei arbeiten sie in den vielen Forschungseinrichtungen der Stadt täglich daran, die Welt und unsere Gesellschaft besser zu verstehen und helfen so dabei, die großen Probleme unserer Zeit zu lösen. Sie entwickeln beispielsweise neue Energieformen oder erforschen, wie wir gesund und glücklich alt werden können. Sie untersuchen, wie und warum Gewalt entsteht und wie sie vermieden werden kann. Oder auch, wie Reichtum gerechter verteilt werden könnte. Diese häufig unerkannten Weltretter*innen wohnen bei Dir um die Ecke, in Deinem Kiez.

Lerne sie am 10. November kennen, stelle Deine Fragen und – vor allem – diskutiere mit ihnen! Denn im Gespräch kommen immer gute Ideen. Und die Wissenschaft und die Forschenden allein können die Welt nicht retten – dafür braucht sie Euch!

Alle Events und Infos: http://kieznerds.de/