Über uns

Fincan Licht - Blick in Cafe

Stimmung im Café Fincan

Fincan [fen’dʒɒ:n], das heißt auf türkisch und arabisch „Mokkatasse“. Bei uns ist es der Name für einen besonderen Ort im Körnerkiez. In Wohnzimmeratmosphäre finden hier an den Wochenenden Konzertabende auf hohem Niveau statt. Außerdem bieten wir ein vielseitiges Programm von argentinischem Tangotanz, über regelmäßige Yoga-Kurse, bis hin zu Ausstellungen, Film- oder Diskussionsabenden.

Stuhlpotpourri

Seit seiner Gründung im März 2009 hat sich das Fincan zu einem Treffpunkt für viele Menschen im Kiez entwickelt. Als “Nicht-Raucher“-Kulturcafé haben wir die Räumlichkeiten familienfreundlich gestaltet und versuchen, Menschen mit geringem Einkommen entgegen zu kommen. So gibt es keinen festen Eintritt bei den Konzerten und vielen Kursen, sondern eine vertretbare Austrittsregelung. JedeR BesucherIn eines Konzertes beispielsweise kann am Ende der Veranstaltung, nach eigenem Können und Ermessen, eine Spende zwischen drei und acht Euro geben, die zu 100 % den KünstlerInnen zu Gute kommt.

Das Kulturcafé Fincan wird nichtkommerziell betrieben. Das ermöglicht ein Team von derzeit ca. 15 Menschen, vorwiegend aus dem Kiez. Gemeinsam kümmern wir uns um alle anfallenden Aufgaben. Wir entwickeln Projektideen, beantragen, betreuen und organisieren Veranstaltungen, machen Öffentlichkeitsarbeit und gewährleisten den wöchentlichen Alltag, wie den abendlichen Barbetrieb, die Getränkelieferungen und das Instandhalten der Räume.

Träger des Fincan ist der gemeinnützige Verein Mainzelmenschen e.V., der sich in unseren Räumen Konzerten, Kultur- und Bewegungsangeboten widmet. Mehr über Schwerpunkte,  Zweck und Mitgliedschaft im Verein kann du in unserer Satzung nachlesen.